Wir legen unseren Schwerpunkt in die Begleitung und Förderung alleinerziehende suchterkrankte Mütter oder Väter mit Säuglingen oder Kleinkindern, die Hilfestellungen bei der Versorgung, Förderung und Erziehung ihres Kindes benötigen, sowie schwangere Frauen, die auf Grund ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Suchterkrankung Unterstützung bei der Entbindung und der weiteren Lebensgestaltung benötigen. Wir unterstützen die Alltagsbewältigung und Alltagsgestaltung sowie die Entwicklung des Kindes. Ergänzend zum Bindungsaufbau von Mutter und Kind stärken wir die Persönlichkeitsentwicklung und berufliche Integration.

Aus der Arbeit in unserer Einrichtung ergibt sich der Auftrag 2 Generationen gerecht zu werden. Die Mütter/Väter mit all ihren Stärken und Schwächen werden angenommen wie sie sind und in ihrer momentanen Situation ganz individuell unterstützt. Die Säuglinge und Kleinkinder/Kinder werden in ihrem derzeitigen Entwicklungsstand, mit all ihren Bedürfnissen, gesehen und gefördert. Wir versuchen den Menschen dort abzuholen wo er in seinem bisherigen Leben steht, emotional, sozial und kognitiv. Wir möchten die Stärken weiter herausarbeiten und größer werden lassen, die Schwächen akzeptieren und ihren Einfluss mindern.

Ziel ist die Klärung einer tragfähigen Mutter/Vater- Kind- Beziehung. Im Mittelpunkt steht hierbei die Entstehung und Stabilisierung einer sicheren Bindung zwischen Mutter/Vater und Kind. Gemeinsam wollen wir eine positive Zukunftsperspektive entwickeln und sie bei der Umsetzung unterstützen und betreuen.

Die Beziehung zum Ehemann oder Partner findet schon seit langer Zeit Berücksichtigung im therapeutischen Setting. Genauso wichtig ist aber auch die Beziehung zwischen der abhängigen Mutter und ihren Kindern. Die Mutter- Kind- Beziehung ist hierbei von beiden Seiten, sprich von Mutter und Kind, zu beachten.

Wir bieten einen „Lebensraum“, der sowohl dem Kind, als auch der Mutter / dem Vater, Geborgenheit und Sicherheit geben soll. Wobei „Lebensraum“ für uns vor allem bedeutet: Emotionale Sicherheit und Verlässlichkeit in der Beziehungsgestaltung mit den Mitarbeitern, d.h. auch, dass wir das Recht auf die Unverletzlichkeit der Privatsphäre achten